powered by cineweb

Heddesdorfer Str. 84
56564 Neuwied

Tel. 02631-24332

Heddesdorfer Str. 2
56564 Neuwied

Tel. 02631-23251

HIGHER FRAME RATES (HFR 3D)

Zunächst einmal ist wichtig ein paar Dinge über Projektion und “Bewegte Bilder” zu verstehen. Wannimmer wir flüssige und sich-bewegende Bilder auf einer Leinwand oder im eigenen TV sehen, ist uns oft gar nicht bewusst was wir tatsächlich sehen.

Ein Film besteht aus vielen Einzelbildern, die ähnlich wie beim Daumenkino in einer bestimmten Geschwindigkeit hintereinander zu sehen sind. Ab einer bestimmten Anzahl von Bildern (Frames) erscheint uns eine Bewegung als flüssig. Wird diese Mindestanzahl unterschritten, haben wir das Gefühl, das Bild würde “ruckeln” oder “stocken”. Das menschliche Auge benötigt mindestens 21 dieser Bilder pro Sekunde.

Im Kino besteht eine Sekunde Film üblicherweise aus 24 Bildern oder sogenannten “Frames”. Die Anzahl der Bilder pro Sekunde bezeichnet man in diesem Zuge als RATE. HIGHER FRAME RATES bedeutet folglich nichts weiter als eine höhere Bildrate

WAS IST DENN SO BESONDERS AN HFR?

Der Zauber der HIGHER FRAME RATES wird erst bei 3D Filmen so richtig spürbar, denn 3D Filme wären kaum zu genießen, wenn die Bildrate nicht verändert würde. Und so ist es Standard, dass ein 3D Film zwar auch mit 24 Bildern pro Sekunde abgespielt wird, ABER es handelt sich normalerweise um 24 Bilder pro Sekunde und pro Auge, was in der Summe dann 48 Bilder macht. Und an dieser Stelle kommt das 3D Sytem ins Spiel. 3D Systeme unterscheiden sich in zwei wesentlichen Punkten.

1. Geschwindigkeit
2. Lichtdurchlässigkeit (=Helligkeit)

Die Geschwindigkeit des Systems bestimmt die Dauer zum Umschalten zwischen den Bildern die für das Linke und dann für das Rechte Auge bestimmt sind. Denn der 3D Effekt wird nur dadurch erzeugt, dass wir quasi zwei verschiedene Bilder gleichzeitig sehen. Diese setzt das Gehirn bei der Verarbeitung übereinander und Voilà! Man sieht etwas 3-Dimensional.

Je schneller das 3D System, desto kürzer die Umschaltzeit und desto heller das Bild, da die sogenannten “Black-Times” (Die Zeit in der zwischen zwei Bildern nichts zu sehen ist) kürzer sind. Helligkeit ist bei 3D-Projektion enorm wichtig, da sie sich positiv auf den 3D Effekt auswirkt. Je HELLER, desto SCHÄRFER!

Außerdem ermöglicht ein schnelles 3D System das Abspielen sog. “Flashs”. Dabei handelt es sich um ein und das selbe Bild, das mehrfach gespielt “geflasht” wird. Unser 3D System, das DEPTH Q 3D ist das aktuell schnellste 3D System weltweit und ermöglicht einen “Triple-Flash” (3-fach Flash). Bei normaler Projektion von 24 Bildern pro Sekunde und pro Auge resultiert das in 144 Einzelbildern pro Sekunde:

Bei HFR 3D werden nun 48 Bilder pro Sekunde und pro Auge gespielt. Mit Hilfe des Triple-Flash ergibt sich für die gleiche Spieldauer wie oben folgendes:

Im Klartext bedeutet das also, dass in der gleichen Zeit doppelt so viele Einzelbilder gespielt werden ABER AUCH, dass zwei zusätzliche Bilder gespielt werden, die das Bild heller und den 3D Effekt schärfer machen und dabei wird gleichzeitig eine schnellere Bewegung des Bildes möglich, was sich enorm auf die Bildqualität auswirkt.

DEPTHQ HFR 3D

Weltweit schnellster 3D Polarisations-Switch mit einer Umschaltzeit von 50 Mikrosekunden (= 0,000 050 s). Das sind 20.000 R/L Umschaltungen pro Sekunde.

Patentierte und nicht kopierbare Technologie aus dem Jahr 2011. Konkurierende 3D Systeme basieren auf Technologie aus den 80-er Jahren.

10 – 20 mal schneller als andere 3D Systeme und 7 mal schneller als die schnellsten digitalen Kinoproketoren (Umschaltzeit: 350 Mikrosekunden)

Geringe Umschaltzeit bedeutet:
- Höhere Bildhelligkeit durch kürzeste „Dark-Times/Delay“
- Minimiertes Ghosting (Eliminierung durch steigende Bildraten)
- Höhere Sehverträglichkeit

HFR der Zukunft
Erfüllt aktuelle HFR Bildraten im SpaziergangHeute schon zukunftsfähig mit realisierbaren Bildraten von 400 fps pro Auge. (fps = frames per second = Bilder pro Sekunde). Aktuell bedeutet HFR 48 fps pro Auge.Mit schneller werdenen Projektoren, kann die Schaltzeit von Depth Q problemlos angepasst werden wohingegen langsamere 3D Systeme nicht von leistungsfähiger werdenen Projektoren profitieren können

 

 

Partner von CINEWEB